Bernie Conrads (1950 – 2021)

Am 17. November ist Bernie Conrads gestorben. Mit „Bernies Autobahn Band“ und als Songwriter für Peter Maffay, Stefan Stoppok und andere hat er deutsche Musikgeschichte geschrieben.

Bernie Conrads, Copyright: Folk Freak

Ich hatte gerade Bob Dylan für mich entdeckt, da sah ich Ende der 1970er erstmals Bernies Autobahn Band als Straßenmusiker in der Darmstädter Fußgängerzone. Die Musik war Folk-Rock mit einem Schuss Country, die gefiel mir sehr, war ich doch über die Musik des Albums „Desire“ und dem Song Hurricane zu Dylan gekommen. Tatsächlich hatte Bernie viel mit Dylan am Hut. Damals spielten sie immer wieder „Is Anybody Goin‘ To San Antone“, den u.a. ja auch Doug Sahm mit Dylan aufgenommen hatte und ich dachte lange fälschlicherweise das sei ein Dylan-Song. Ich sah BAB noch mehrmals in den 1980er Jahren, u.a. beim Folk-Fest im Darmstädter Schlosshof, das es schon lange nicht mehr gibt.

Bernie Conrads Songwriting auf Deutsch und sein markant-lässiger Gesang öffneten Tore für viele andere. Sie adaptierten amerikanische Folk-Rock-Elemente und mischten sie mit Liedermacherkunst. Damit unterschieden sie sich von manch allzu pathetischer Ernsthaftigkeit in deutschen Liedermacherkreisen. Und trotzdem waren Bernie Conrads‘ Songs auf subtile Weise politisch und die Band war in den bewegten 1980er Jahren eine ganz klar engagierte Band. Gegen Startbahn West, gegen Nachrüstung, gegen Ausländerfeindlichkeit.

Wie gesagt, Bernie Conrads hatte mit Dylan viel am Hut. Trotzdem beschränkte er sich bei deutschen Dylan-Adaptionen. Er hatte selber viel zu sagen und wollte wohl auch nie zum Dylan-Cover-Artist werden. Aber wenn er es machte, dann war es stets richtig gut. Nach „Weit weg, lange her“ (Long Ago, Fa Away) und „Wenn es Nacht wird in der Stadt“ (Just Like Tom Thumb’s Blues) ließ er vor ein paar Jahren noch „Schicksal“ folgen, eine wunderschöne Version von „Simple Twist Of Fate.

Er war einer der besten Songwriter, den dieses Land je hervorgebracht hat. Ruhe in Frieden, Bernie Conrads.

Eine Antwort to “Bernie Conrads (1950 – 2021)”

  1. Heiko Says:

    Oh, was für eine traurige Nachricht! Bernies Autobahn Band hat mir sicherlich mehr als eine Tür geöffnet. Neben Fuxtritt und Karnickeljagd, welche ich selber Mal mit einer Band gespielt habe, bleiben uns viele andere tolle Songs. R.I.P. Bernie!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: